Schwerpunkte unserer Arbeit

Beziehungsfähige Kinder:

Wir wollen die Kinder in ihrer Bindungsfähigkeit unterstützen. Kinder brauchen Bezugspersonen und sollen diese auch frei wählen können. Sie lernen, sich in eine Gruppe einzufinden und wir unterstützen sie dabei, die eigenen Gefühle und Grenzen und die der anderen wahrzunehmen und darauf entsprechend zu reagieren. Wir ermutigen sie Unangenehmes deutlich zu machen und Konflikte/Frustrationen möglichst selbst aufzulösen. Damit unterstützen wir ihre Selbstwirksamkeit. Wir bringen jedem Kind besondere Wertschätzung entgegen, achten auf Zusammengehörigkeit und eine vertrauensvolle Atmosphäre, damit die Kinder ihre Stärken und Schwächen zeigen und dazu stehen können.

Selbstständige Kinder:
Selbstständigkeit ist für uns mit einer Vielzahl an sozialen, emotionalen, kognitiven und motivationalen Kompetenzen verbunden, die das Kind befähigen unabhängig von Erwachsenen zu werden und eine Vielzahl an Tätigkeiten schon früh selbstständig zu erledigen. Wir unterstützen die Kinder in ihrem Lerneifer und stellen ihnen die dafür nötigen Bedingungen wie Zeit, Raum, Ideen und emotionale Unterstützung bereit. Daraus entwickeln sich die Selbstständigkeit und die Widerstandsfähigkeit des Kindes.

Musische Kinder:
Musik ist für uns pädagogisches Prinzip. Sie fördert das Selbstwertgefühl, emotionale Sicherheit, Wohlbefinden, die Wahrnehmungsfähigkeit, Kreativität und Phantasie, kann die Intelligenz anregen, ist ein Mittel der Verständigung und stärkt die Widerstandsfähigkeit. Sprache und Musik sind fest miteinander verbunden, denn bis ungefähr zum Ende des zweiten Lebensjahres spielt sich Kommunikation auf einer musikalischen Ebene ab. Musik spricht den Menschen in seiner Ganzheitlichkeit an und ist wichtige Grundlage für die Einbettung der Kinder in ihre Kultur.

Werteorientiert und verantwortungsvoll handelnde Kinder:
Wir wollen den Kindern durch unser Vorbild und eine wert- und weltoffene Einstellung eine Orientierung für ihr Leben geben und es ihnen ermöglichen in ihre eigene Kultur hineinzuwachsen. Nur so können sie andere Kulturen oder auch Anderssein und Andersartigkeit respektieren lernen. Wir möchten die Sensibilität, Unvoreingenommenheit und Solidarität gegenüber Anderen bei den Kindern fördern. Wir sehen die Kinder als eigenständige Individuen und nehmen jedes Kind wichtig mit seinen Befindlichkeiten, Ideen oder Stärken und Schwächen und ermöglichen ihnen Partizipation. Dazu gehört auch unsere intergenerative Arbeit, in Form der Zusammenarbeit mit einem Alten- und Seniorenheim.

Gesundheitsförderung:
Wir verstehen es als unsere Aufgabe, die Kinder zu befähigen, für sich Verantwortung zu übernehmen und eintreten zu können und die Bedingungen dafür zu schaffen, dass sie gesund bleiben. Dazu gehören Umwelteinflüsse, Ernährung, Sauberkeitserziehung, Befähigung zur Übernahme von Verantwortung und die Ausbildung von Basiskompetenzen, um sie stark zu machen für das Leben